VEEforum.de deutschsprachiges Forum für VEE Entwickler

Normale Version: Flip-Flop, Setzen / Rücksetzen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo,
hab wieder mal ein Problem, ich habe eine Hardwarebedingten Takt den ich in definitiertes Signal umwandeln. Oder anders, ich hab zwei Takte, der eine soll ein HIGH setzen und der andere Takt soll den Pegel auf LOW setzen. Es ist aber immer nur ein Takt verfügbar! Digital würde ich auf ein Flip-Flop zurückgreifen, aber das ist VEE nicht möglich. Wer kann helfen?

epimetheus
Hi,

hab ich nicht ganz verstanden ?
Falls du eine Flankenerkennung suchst, dann nimm das Beispiel.
Ansonsten bitte das Problem grafisch darstellen oder mit Logiktabelle.
So Danke, für deine Mühe, aber das ist nicht ganz so das was ich suche.
Ich hier nochmal das Problem:
Ich hab das auch nicht ganz verstanden, obwohl ich ein Flipflop kenne ;-)
Aber es gibt das Sample and Hold, was das genau macht.
Oder per Hand programmieren und ein Flag setzen, was am Anfang null ist, und wenn die Schleife einmal durchgelaufen ist, dann hochsetzen.

Im Prinzip gibt es nichts, was nicht geht....
Meinst du sowas ?
Der Button muß auf "Wait for execute" stehen.
Danke für deine Antwort. Jetzt hast du den Zustand gebaut, der bei mir vorhanden ist. Wenn ich den Schalter geschaltet habe, wird immer eine 1 ausgegeben. Mein Problem ist das ich das, die 1 nur einmal brauche für eine Verriegelung, denn wenn ich die andauernde kommende 1 nehmen würde, wird die Verriegelung im weiteren Programm wieder aufgegehoben.
Also meine Hardware bringt mir ständig aktualisierte 1 und eine 0 und ich brauch aber eine definierte 1 und 0, die nicht ständig aktulisiert wird.

Greetz
hm... alles schon etwas eingeschlafen...

ich hab jetzt ein ähnliches problem...

kurzer umriss meines programms.

ich pfeife in ein mikrofon, dass an den pc angeschlossen ist. auf der oberfläche ist eine lampe ( color indicator oder sowas ) zu sehen.

dieser soll anspringen wenn ich hoch pfeife, und wieder ausgehen wenn ich tief pfeife.

signal erkennung und auswertung funktioniert inzwischen sehr gut, allerdings schaffe ich es nicht, den erhaltenen wert dauerhaft zu speichern, bis das "andere" signal kommt.

habe mir laut wiki schaltplan ein RS-FlipFlop aus logischen operatoren gebaut, allerdings bekomme ich dann eine fehlermeldung auf grund von fehlenden junctions in feedback cycles...

jemand eine idee ?

vielen dank
Referenz-URLs